Am ersten Tag nach der Zeitumstellung war Runde 2 der laufenden Punktspielsaison terminiert. Unsere Dritte war heute spielfrei. WSC4 empfing WSC2, während unsere Erste bei Varel1 antreten musste. Aber der Reihe nach.

WSC1 musste diesmal auf Anton und Peter verzichten. Wie üblich, "durfte" die Zweite ihre beiden Besten an die Erste abgeben, so dass Heinz und Mousa hochrutschten. Nimmt man die DWZ als Grundlage, so begegneten sich beide Teams in ihren heutigen Aufstellungen auf Augenhöhe. Zu erwarten wäre also ein knapper Ausgang gewesen. Aber es wurde überraschend deutlich. Lediglich Daniel an Brett 1 verlor seine Partie. An den Brettern 2 und 8 errangen Galina und "Joker" Mousa je ein Remis. Dass sämtliche anderen Bretter von uns (durch Andreas, Witalij, Vladimir, Hagen und Heinz) gewonnen wurden, war so nicht unbedingt zu erwarten. Mit 4 Mannschaftspunkten und 12:4 Brettpunkten (nach zwei 6:2-Siegen in Folge) führen wir weiterhin die Tabelle an und sind auf einem sehr guten Weg zum Klassenerhalt. Denn die vermeintlich stärkeren Gegner kommen erst noch.

WSC4 trat mit Marten, Keno, Sem und Keelan an, WSC2 mit Thomas, Wolfgang, Klaus-Dieter und Erwin. Eigentlich war das "einzügige Einstellen von Figuren" verboten. Jedoch hielten sich nicht alle WSC4-Spieler dran. Zunächst übersah am Spitzenbrett Marten etwas und verlor gegen Thomas. Sem (Brett 3) tat es ihm gleich und stellte seine Partie gegen Klaus-Dieter ein. Auch Keno - zunächst solide in die Partie hinein gekommen - musste an Brett 2 schließlich gegen Wolfgang den Kürzeren ziehen. Am längsten kämpfte Keelan an Brett 4 gegen Erwin. Auch er begann sehr ordentlich. Aber irgendwann kam der Fehler, der die Partie zugunsten von Erwin entschied. Mit 4:0 setzte sich WSC2 also erwartungsgemäß durch.

Noch ohne Mannschafts- und Brettpunkte sind somit WSC3 und WSC4. Dies wird sich nächste Runde jedoch ändern, wenn sie im direkten Duell aufeinander treffen. WSC2 hingegen ist mit der optimalen Ausbeute von 4 Mannschafts- und 8 Brettpunkten als Tabellenführer auf Aufstiegskurs.

Die neue Saison ist gestartet. Diesmal treten wir mit 4 Teams an. Um dies schultern zu können, haben wir unsere Zweite aus der Bezirksklasse Nordwest in die Kreisliga Jade-Weser zurückgezogen. Somit haben wir nunmehr ein Team in der Bezirksliga und drei Teams in der Kreisliga.

Die Bezirksliga spielt diese Saison vom Spielplan her quasi die "Rückrunde" der vergangenen Saison. Letzte Saison mussten wir in Runde 1 nach Papenburg, diesmal kam Papenburg zu uns. Erstmals bei uns im Einsatz war Witalij Efa, der im Sommer zu uns gewechselt ist. Gemeinsam mit ihm als Stammspieler traten wir in Bestbesetzung an. Mit dieser Bestbesetzung gelang uns ein 6:2-Sieg, der gleichzeitig die Tabellenführung bedeutet. Insbesondere an den Brettern 4 bis 8 waren wir deutlich stärker besetzt als unsere Gegner aus dem Emsland, so dass Andreas, Witalij, Peter, Vladimir und Hagen allesamt gewannen. Lediglich Daniel (Brett 2) musste eine Niederlage einstecken. Für Anton und Galina (Brett 1 und 3) langte es zum Remis.

WSC2 und WSC3 standen sich in der Kreisliga im direkten Duell gegenüber. Auch WSC2 trat mit seiner "Top4" an. Heinz, Mousa, Thomas und Wolfgang ließen alles in allem nichts anbrennen. WSC3 trat mit Andreas, Felix, Constantin und Stephan an - also eine Mischung aus Erwachsenen und Jugendlichen. Auch wenn hier und da durchaus etwas Licht erkennbar war - für Zählbares reichte es in diesem Wettkampf nicht. Mit 4:0 ging dieser Kampf an unsere Zweite.

Das einzige Auswärtsspiel dieses Spieltages hatte unsere neue vierte Mannschaft. Es handelt sich hierbei um eine reine Jugendmannschaft - ergänzt um einen erwachsenen Fahrer und Mannschaftsführer. WSC4 musste bei Varel3 antreten. Mit Keno, Alexander, Hans und Keelan traten wir dort an. Chancen für einen halben oder ganzen Brettpunkt waren teilweise vorhanden. Aber auch hier gab es eine 0:4-Niederlage. Da half leider auch nicht das Angebot des Mannschaftsführers, bei einem Remis eine Portion Pommes und bei einem Sieg Pommes und ein Softgetränk zu spendieren.

Die nächste Runde findet Ende Oktober statt - also nach den Herbstferien. WSC3 hat dann spielfrei und kann sich erst einmal von der Niederlage erholen.

Unsere Mannschaften starten am 29.9.2019 in die neue Saison.